Wir stellen uns vor

Die Kleine Harmonie Oppenheim entstand 1986 aus den Reihen der Großen Harmonie 1845 Oppenheim e.V. Die Lust am Singen im kleinen Ensemble war damals ausschlaggebend und ist es bis heute geblieben. Heiner Hofmann, Dirigent der Großen Harmonie, leitete 20 Jahre lang auch die Kleine Harmonie. Seine Bestrebungen nach einem hohen Gesangsniveau wurden zwischen 1994 und 1998 bei Chorwettbewerben in Holland, Italien und Tschechien mit Preisen belohnt, sowie mit einem Engagement beim SWR-Weihnachtskonzert. Das Repertoire des Vokalensembles umfasst klassische Chorliteratur von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert, sowie Popularmusik und Gospels. In Oppenheim ist das jährliche Chorkonzert Tradition, seit 2004 auch in den Gewölbekellern des Oppenheimer Untergrundes. Bis 2007 kümmerte sich Klaus Degreif um die Organisation des Chores; er hat dies inzwischen an Thomas Esper übertragen. 

Im September 2008 übernahm Helmut Vorschütz den Chor. Nach dem erstmaligen Erwerb des Meisterchortitels im Jahre 2010 konnte die Kleine Harmonie 2016  für weitere fünf Jahre den Titel "Meisterchor" in die Weinstadt mitbringen.  2016 begingen wir unser 30 jähriges Jubiläum und feierten es mit dem Jubiläumskonzert  am 30. Oktober in der Emondshalle in Oppenheim!

Nach 10 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit verabschiedeten wir, nicht ohne Wehmut, unseren Chorleiter im Rahmen eines "Dankeschön"-Konzertes im Altenzentrum Oppenheim.

Ab dem 16. März steht die Kleine Harmonie unter der Leitung von Frau Eva Leonardy. Wir freuen uns, dass wir sie gewinnen konnten.

Hätten Sie Lust, mitzusingen? Die Kleine Harmonie möchte zwar gerne klein bleiben, könnte aber in den Männerstimmen noch Unterstützung brauchen. Also: wenn Sie eine gute Stimme und Chorerfahrung haben, dann melden Sie sich bei uns (siehe Kontakte).